Der Tuner

Quelle des Bilds und weitere Informationen

Den Cosmic Lights Tuner lernte ich auf meiner Ausbildung zum Schwingungstherapeuten in Limburg kennen, probierte ihn aus und war begeistert!

Die Himmelsscheibe von Nebra (als Replik!) in der Farbe des Mondes.

Funktionsweise: Es werden die Planeten-Frequenzen verwendet, allerdings nicht als hörbare Schwingung, sondern weiter aufwärts bis in den Bereich des sichtbaren Lichts oktaviert. Der Tuner arbeitet also mit Farben, die über die Handflächen (und über das feinstoffliche Feld) aufgenommen werden. Gleichzeitig wird die Resonanzfähigkeit des Körpers über die elektrodermale Auswertung gemessen, so dass ein Diagramm den Zustand des Klienten darstellt. In der folgenden Lichtsequenz werden die Defizite harmonisiert, was bei der abschließenden Nachmessung sichtbar wird.

Außer der Harmonisierung durch die Lichtfrequenzen der benötigten Archetypen bekommt die Klientin oder der Klient eine über 20 Seiten starke Auswertung der Initialmessung, in der die Archetypen und deren Ausdruck in Leben und Körper beschrieben werden, sowie die persönlichen Resonanzen und Fragen zur eigenen Entwicklung.

Seit Dezember 2019 besitze ich nun einen Tuner und meine Klienten können sich von seiner Wirksamkeit selbst überzeugen.